Hinter dem Sonnentaler

Unsere Ziele

Den Sonnentaler haben wir ins Leben gerufen, um Menschen zu vereinen, die Interesse an Genuss haben und gleichzeitig dafür stehen, kulturelle Werte zu repräsentieren und zu fördern.

© Alfred Emmerichs
Wer sind wir?

Die Initiatoren des Sonnentalers

Die Idee zum Sonnentaler hatte Alexander von Hahn, Eigentümer des Herrenhauses im Kloster Zscheiplitz, des am längsten durchgehend bewirtschafteten Herrensitzes in Europa. Von Hahn ist Nachfahre eines uralten mecklenburgischen Adelsgeschlechtes und hat bis heute aus dem einstmals verfallenen Herrenhaus ein kulturelles Schmuckstück geschaffen, das auch der Öffentlichkeit zugängig ist. Da er dies ohne öffentlich Gelder realisieren musste, kam ihm der Gedanke über einen Verein Gelder zu sammeln, die auch anderen Eigentümern von Kulturdenkmälern, die sich in ähnlicher Lage befinden, helfen können.

Zur Umsetzung des Projektes gründete er eine Arbeitsgemeinschaft mit Christian Heinrich aus Hamburg, der sich seit vielen Jahren mit Tourismus-Marketing beschäftigt. Seine Expertise soll dabei helfen, den Sonnentaler als touristische Währung im gesamten deutschsprachigen Raum zu etablieren. Je größer das Netzwerk – so der Gedanke – desto mehr kann man bewegen.

Warum?

Gute Gründe für das Projekt

  • Für Besucher der Region einen Mehrwert schaffen
  • Die Restaurierung von historischen Denkmälern der Saale-Unstrut-Region erleichtern
  • Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung
  • Förderung des Verkaufs von Produkten und Dienstleistungen, die von lokalen Unternehmen hergestellt, geliefert, und/oder bereitgestellt werden
  • Unterstützung und Förderung des regionalen Erbes, der Kultur und des Weintourismus
  • Förderung der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Identität der Region

Exklusive Sonderangebote mit Ihrem Sonnentaler

Beim Einkauf bei einem unserer Partner erhalten Sie z. B. für nur einen Sonnentaler exklusive Sonderangebote und/oder Rabatte.